BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier
Akademisches Lehrkrankenhaus
Nordallee 1
54292 Trier

Telefon / Informationszentrale
+49 (0)651 208-0

E-Mail: info@bk-trier.de

Pressekontakt
Pressesprecherin
Anne Britten

Telefon:  +49 (0)651 208-2105
Telefax:  +49 (0)651 208-1176

E-Mail: presse@bk-trier.de

 
  • 27.03.2017
    Dem Versagen vorbeugen

    Dem Versagen vorbeugen

    Mehr als jeder zehnte Mensch leidet hierzulande an einer Nierenerkrankung, doch nur die Hälfte der Betroffenen weiß hiervon, und lediglich ein Drittel der Erkrankten erhält eine zielführende Behandlung. Wie immens der Informationsbedarf ist, zeigte sich jetzt auch bei der Veranstaltung „Nierenerkrankungen im Fokus – Eine unterschätzte Gefahr“ im Trierer Brüderkrankenhaus. Anlass waren die diesjährigen Nierenwochen.   

     
     
  • 22.03.2017
    Mehr Komfort und besserer Schutz

    Mehr Komfort und besserer Schutz

    Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier tauscht 800 Pflegebett-Matratzen aus. Die jährlich mehr als 30.000 stationär behandelten Patienten profitieren damit künftig von einem höheren Liegekomfort, zudem wird das Risiko der Bildung von Druckgeschwüren deutlich verringert.    

     
     
  • 20.03.2017
    Neuer Chefarzt in der Anästhesie

    Neuer Chefarzt in der Anästhesie

    Seit 1. Februar 2017 ist Priv.-Doz. Dr. med. habil. Tim Piepho neuer Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier. In dieser Funktion folgt er Priv.-Doz. Dr. med. Fabian Spöhr. In einer Feierstunde am Freitag, 17. März 2017 fand im Beisein zahlreicher Gäste die Einführung des neuen Chefarztes statt.   

     
     
  • 16.03.2017
    Faszination Faszien

    Faszination Faszien

    Das Gesundheitsmanagement des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier lädt Interessierte zu einem „Tag der Faszien“ ein: In Vorträgen und Übungen zum Mitmachen informieren Experten am Samstag, 25. März über Möglichkeiten der Eigenbehandlung.   

     
     
  • 14.03.2017
    Eine unterschätzte Gefahr

    Eine unterschätzte Gefahr

    „Nierenerkrankungen im Fokus - Eine unterschätzte Gefahr“ lautet der Titel einer Patienten-Informationsveranstaltung am Dienstag, 21. März im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier. In Vorträgen beleuchten Ärzte der Abteilung für Innere Medizin II Risikofaktoren und Krankheitsbilder, und erklären, wie man Nierenleiden vorbeugen kann.    

     
     
  • 08.03.2017
    Wichtige Verbesserung für die Patienten

    Wichtige Verbesserung für die Patienten

    Mit der Inbetriebnahme einer neuen Anlage zur Durchleuchtung (DL) und Digitalen Subtraktions-Angiographie (DSA) wurde jetzt im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier der zweite Bauabschnitt des Ausbaus des Zentrums für Radiologie, Neuroradiologie, Sonographie und Nuklearmedizin abgeschlossen. Dank der zeitgleich fertiggestellten Technikzentrale sind zudem die Weichen für einen dritten Bauabschnitt gestellt, der noch in diesem Jahr begonnen werden soll und dessen Realisierung die diagnostische und therapeutische Versorgung der Patienten weiter verbessern wird.   

     
     
  • 21.02.2017
    Stärkung der Trierer Rhythmologie

    Stärkung der Trierer Rhythmologie

    Hunderttausende Menschen leiden hierzulande an Herzrhythmusstörungen. In der Abteilung für Innere Medizin III / Kardiologie des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier widmet sich die Rhythmologie den nicht selten lebensbedrohlichen Erkrankungen. Mit der kürzlich erfolgten Berufung von Privatdozent Dr. med. Frederik Voss zum Chefarzt erfährt diese nun eine weitere Aufwertung.   

     
     
  • 01.02.2017
    Leben retten macht Schule

    Leben retten macht Schule

    Im Rahmen der Aktion „Hand aufs Herz – Trier rettet Leben“, die 2016 von Anästhesisten und Kardiologen des Trierer Brüderkrankenhauses gestartet wurde, brachten Mediziner und Berufsfeuerwehr jetzt rund 80 Neuntklässlern des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums das Thema Reanimation näher. Die waren begeistert vom ebenso ungewohnten wie anschaulichen Unterricht.    

     
     
  • 10.01.2017
    Ausbildung mit vielfältigen Perspektiven

    Ausbildung mit vielfältigen Perspektiven

    Unter dem Motto „Krankenpflege: Mehr Apps als Du denkst“ veranstaltet die Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Bildungsinstituts am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier (BKT) am 19. Januar einen „Tag der offenen Tür“: Zwischen 10 und 16.30 Uhr bietet die Einrichtung Jugendlichen, die sich für eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege oder der Altenpflege interessieren, umfassende Informationen zu Arbeitsfeldern, Berufsaussichten und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Pflege.    

     
     
  • 19.12.2016
    Ausgezeichnet in Sachen Organspende

    Ausgezeichnet in Sachen Organspende

    Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier setzen sich mit großer menschlicher Anteilnahme und hoher interdisziplinärer Fachkompetenz für die Organspende ein. Dafür wurde das Krankenhaus am 19. Dezember 2016 vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) ausgezeichnet.   

     
     
  • 12.12.2016
    Viertbestes Krankenhaus in Rheinland-Pfalz

    Viertbestes Krankenhaus in Rheinland-Pfalz

    Bereits zum fünften Mal in Folge wird das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier in der kürzlich veröffentlichten Focus-Gesundheit Klinikliste 2017 auf Platz 4 der besten Kliniken des Landes Rheinland-Pfalz geführt, direkt hinter den großen maximalversorgenden Universitäts- und Großkliniken. Darüber hinaus zählt das Krankenhaus in den Fachbereichen Kardiologie und Urologie (Prostatakarzinom) auch national zu den 396 Top-Fachkliniken Deutschlands. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie des Nachrichtenmagazins Focus für Deutschlands größten Krankenhausvergleich.    

     
     
  • 01.12.2016
    Einblicke in einen gefragten Beruf

    Einblicke in einen gefragten Beruf

    Sie kommen in allen Abteilungen des Krankenhauses zum Einsatz, arbeiten in Kur- und Rehakliniken ebenso wie in Behinderteneinrichtungen und Praxen: Physiotherapeuten sind wichtige Akteure im Gesundheitswesen, entsprechend gefragt sind sie auf dem Arbeitsmarkt. Informationen rund um die Ausbildung zu diesem vielseitigen und spannenden Beruf bietet am 15. Dezember ein Tag der offenen Tür in der Physiotherapieschule des Trierer Brüderkrankenhauses.    

     
     
  • 30.11.2016
    Bei Stillstand ist Handeln angesagt

    Bei Stillstand ist Handeln angesagt

    Jährlich erleiden mehr als 100 Trierer den plötzlichen Herztod. Viele der Betroffenen könnten gerettet werden, würden Augenzeugen unverzüglich zur Tat schreiten und mit Maßnahmen zur Wiederbelebung beginnen. Im Rahmen der Kampagne „Hand aufs Herz – Trier rettet Leben“ nutzten jetzt zahlreiche Teilnehmer die Gelegenheit, sich im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Sachen Reanimation zu schulen.   

     
     
  • 29.11.2016
    Sie tragen uns durchs Leben

    Sie tragen uns durchs Leben

    Auf eigenen Füßen stehen gilt als langfristiges Erziehungsziel, doch mehr noch sollten Eltern darauf achten, dass ihre Kinder sich auch ausreichend bewegen. Mit der Mitmachaktion „Zeigt her Eure Füße“ führt der Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. die Kleinen spielerisch an das Thema Fußgesundheit heran. Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier beteiligte sich jetzt an der siebten Auflage der Kampagne und besuchte die Martin-Grundschule der Moselstadt.   

     
     
  • 23.11.2016
    Enorme Unterstützung aus der Region

    Enorme Unterstützung aus der Region

    Mehr als 10.000 Euro für medizinische Sachmittel, die kriegsversehrten Kindern, Frauen und Männern im syrischen Aleppo zugutekommen werden – das ist die Bilanz eines Spendenaufrufs des Brüderkrankenhauses. „Wir freuen uns über die enorme Hilfsbereitschaft der Menschen in der Region, die auch dadurch zum Ausdruck kommt, dass eine Vielzahl von Einzelspenden eingegangen sind“, erklärte Hausoberer Markus Leineweber.    

     
     
  • 17.11.2016
    Wie Stress aufs Herz wirkt

    Wie Stress aufs Herz wirkt

    Anlässlich der Herzwochen 2016 der Deutschen Herzstiftung bietet die Abteilung für Innere Medizin III / Kardiologie des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier am Samstag, 26. November, ein Herzseminar für Patienten, Angehörige und Interessierte an. Die von Chefarzt Dr. med. Karl Eugen Hauptmann geleitete Veranstaltung steht unter dem Motto „Herz unter Stress“.    

     
     
  • 16.11.2016
    Nacht der offenen Kirchen

    Nacht der offenen Kirchen

    Chor- und Instrumentalmusik in der Krankenhaus- und Klosterkirche, Taizé-Gesänge in der Augustinuskapelle, stilles Gebet am Grab des Ordensgründers – zum vierten Mal findet am 25. November eine „Nacht der offenen Kirchen“ auf dem Gelände des Trierer Brüderkrankenhauses statt. Eine besondere Illumination wird Gebäude in besonderes Licht tauchen.   

     
     
  • 14.11.2016
    Mit Worten pflegen

    Mit Worten pflegen

    Im November 2006 nahm das Patienten-Informationszentrum des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier seine Arbeit auf, bis dato ist das PIZ die einzige Einrichtung ihrer Art in Rheinland-Pfalz. Wie wichtig das Angebot für Patienten, Angehörige und interessierte Bürger ist, wurde einmal mehr bei einer Festveranstaltung im Brüderkrankenhaus deutlich.   

     
     
  • 11.11.2016
    Gefäße im Zentrum: Wenn Wunden warnen

    Gefäße im Zentrum: Wenn Wunden warnen

    Von Arteriosklerose bis Venenleiden - im zertifizierten Zentrum für Gefäßmedizin des Trierer Brüderkrankenhauses ist man für unterschiedlichste Gefäßleiden gewappnet. "Gefäße im Zentrum" heißt es am Samstag, 12. November, bei einer Patienten-Informationsveranstaltung im Albertus-Magnus-Saal.    

     
     
  • 08.11.2016
    „Es gibt viel Leben im Sterben“

    „Es gibt viel Leben im Sterben“

    War’s das oder kommt noch etwas nach dem Tod? Und wenn ja, was? Mit Fragen zur christlichen Botschaft der Auferstehung befasste sich ein Symposium im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier. Aus verschiedenen Blickwinkeln wurde das von vielen tabuisierte Thema beleuchtet.   

     
     
 
 
 
4702