BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Zur Startseite
Willkommen

Aufnahme und Entlassung

Titelzoom

Ist Ihr Aufenthalt in unserem Haus vorab geplant worden?
Dann führt Sie der erste Weg zur "Aufnahme" in der Eingangshalle, direkt rechts neben dem Haupteingang. Dort helfen wir Ihnen, alle für die Aufnahme notwendigen Formalitäten zu erledigen.

 
 

Was muss ich mitbringen?

Ist Ihr Aufenthalt in unserem Haus geplant, bringen Sie bitte den Einweisungsschein mit. Diesen bekommen Sie von Ihrem behandelndem Arzt.

Für die Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse bitten wir Sie ebenfalls Ihre Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse mitzubringen.

Der Behandlungsvertrag

Das "Herzstück" ist der Behandlungsvertrag, den Sie mit unserem Haus abschließen. Besteht eine Krankenversicherung, so wird Ihre Krankenkasse entsprechend den Vereinbarungen, die Sie mit ihr getroffen haben, für die Kosten der Behandlung aufkommen. Leistungen, die Sie über die Vereinbarungen hinaus in Anspruch nehmen, sogenannte Wahlleistungen, müssen von Ihnen selbst getragen werden.

Teil des Patientenvertrages ist seit April 2013 das Patientenarmband. Dies dient Ihrer Identifikation in unserem Haus. Sie können jederzeit die Einverständniserklärung dazu wiederrufen. Ausführliche Informationen zum Thema Patientenarmband finden sie hier.

Eigenbeteiligung

Für alle gesetzlich Krankenversicherten nach Vollendung des 18. Lebensjahres besteht die Pflicht, sich an den anfallenden Behandlungskosten in Höhe von 10 € pro Tag (maximal 28 Tage pro Kalenderjahr) zu beteiligen. Die Eigenbeteiligung zahlen Sie bitte am Entlassungstag entweder in bar oder mit Ihrer EC-Karte in unserer Patientenaufnahme (an unserer Hauptkasse, direkt neben der Anmeldung) im Eingangsbereich. Es ist auch möglich, den fälligen Betrag nachträglich zu überweisen.

Die Zuzahlungspflicht besteht nicht

  • bei Patienten bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres,
  • bei ambulanter, vor- oder nachstationärer und teilstationärer Behandlung im Krankenhaus

Entlassung

Wir freuen uns, wenn es Ihnen wieder besser geht und Sie das Krankenhaus verlassen können. Den Zeitpunkt für die Entlassung bestimmt Ihr Arzt. Bei einer Entlassung auf eigenen Wunsch übernehmen Sie selbst die Verantwortung für mögliche Risiken.
Wenn Sie packen, vergessen Sie bitte nicht Ihre persönlichen Gegenstände und Wertsachen. Falls Sie Hilfsmittel des Krankenhauses (z.B. Gehhilfen, Rollstuhl etc.) während Ihres Aufenthalts genutzt haben, geben Sie diese bitte zurück.

In der Regel werden Sie vormittags entlassen. Sie erhalten auf Ihrer Station einen Entlassungsbrief mit Ihren Angaben zur Diagnose und weiteren Behandlung, den Sie an Ihren Haus- oder Facharzt weitergeben sollten. 

Das Restguthaben sowie der Pfandbetrag auf ihrer Telefonkarte werden an den Automaten in der Halle erstattet. Mit dem Entlassungstag erlischt automatisch auch die Funktion der Telefonkarte. Diese kann bei erneuten Aufenthalten nicht reaktiviert werden.  Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen an die Mitarbeiter der Patientenaufnahme oder Information.

Die Eigenbeteiligung zahlen Sie bitte am Entlassungstag entweder in bar oder mit Ihrer EC-Karte in unserer Patientenaufnahme (Hauptkasse, direkt neben der Anmeldung) im Eingangsbereich. Es ist auch möglich, den fälligen Betrag nachträglich zu überweisen.

 
 
 
 
135
 
 
 
 
 

Kontakt

Billen, Christoph

Christoph Billen

Abteilungsleiter
Abteilung: Allgemeine Verwaltung (Patientenaufnahme)

Tel: +49 (0)651 208-1220
c.billen@bk-trier.de