BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Zur Startseite
Willkommen

Daten & Fakten

Versorgungsstufe: Zentralversorgung  

Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Zahlen 

  • 632 Planbetten
  • 15 medizinische Fachabteilungen
  • ca. 27.800 stationäre Patienten
  • ca. 50.000 ambulante Patienten

Versorgungsschwerpunkte:

Innere Medizin I mit den Schwerpunkten Erkrankungen des Verdauungstraktes (Gastroenterologie), Diagnostik und Therapie von Bluterkrankungen (Hämatologie) und Behandlung von Tumoren und tumorbedingten Erkrankungen (internistische Onkologie)
Innere Medizin II mit den Schwerpunkten für Nieren- und Bluthochdruckerkrankungen, Erkrankungen des Immunsystems (Rheumatologie und Immunologie), Erkrankungen der hormonbildenden Organe (Endokrinologie) und Blutzuckererkrankungen (Diabetologie)
Innere Medizin III mit den Schwerpunkten Erkrankungen des Herzkreislaufsystems (interventionelle Kardiologie sowie Herzkatheterdiagnostik), Erkrankungen der Lunge (Pneumologie) mit Schlaflabor
Neurologie mit der aktuen Schlanganfallversorgung (Stroke Unit) und der neurologischen Frührehabilitation (Phase B), Spezialambulanzen für Multiple Sklerose und Behandlungen fokaler Dystonien und Spastik
Allgemein-, Viszeral-, und Gefäßchirurgie mit den Schwerpunkten operative Behandlung gutartiger und bösartiger Erkrankungen im Bauchraum, insbesondere an Darm, Speiseröhre, Magen, Leber und Bauchspeicheldrüse (Viszeralchirurgie); Chirurgie der Schilddrüse und Nebenschilddrüse, Proktologie (Enddarmerkrankungen), Chirurgie der Hauptschlagader (Aorta) und der Hals- und Beinschlagadern bei Gefäßerweiterungen oder Gefäßeinengungen zur Verbesserung der Durchblutung; Modernes Wundmanagement
Unfall- und Wiederherstellungschirurgie mit der vollen Zulassung der Berufsgenossenschaften zum Schwerverletztenverfahren
Herz- und Thorax-Chirurgie operative Verfahren bei erworbenen Herz- und Lungenerkrankungen des Erwachsenen, Operationen an den großen Gefäßen des Brustraums, operative Maßnahmen zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen
Neurochirurgie mit Neuronavigation - Operationen am zentralen Nervensystem, Rückenmark und Neuromodulation
Orthopädie mit den Schwerpunkten Endoprothetik, Sportmedizin, arthroskopische Chirurgie und operative Rheumatologie
Urologie und Kinderurologie Prostata-Karzinom-Zentrum zusammen mit der Strahlentherapeutischen Abteilung des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen, Trier
Augenklinik mit den Schwerpunkten wiederherstellende Chirurgie am Auge (plastisch-rekonstruktiver Chirurgie) sowie Trübung der Linse, Star Behandlungen (Katarakt-Operationen) sowie das überregionale Zentrum für plastisch-rekonstruktive Chirurgie von Lid-,Tränenwegs- und Augenhöhlenerkrankungen
Mund-, Kiefer-, und Gesichtschirurgie Belegarzt Hendrik Scheiderbauer
Anästhesie und Intensiv-Medizin anästhesiologische Versorgung und Betreuung aller operativ und interventionell tätigen Abteilungen, Leitung der interdisziplinären anästhesiologischen Intensivstation, innerklinische Notfallversorgung, hausinterner Katastrophenschutz, Stellung der Leitenden Notärzte und der ärztlichen Besetzung des Notarztstandortes der Stadt Trier
Radiologie, Neuroradiologie, Sonographie und Nuklearmedizin mit Röntgendiagnostik, Computertomografie und Magnet-Resonanz-Tomografie mit speziellen radiologischen Eingriffen (interventionelle Radiologie) und Sonographie

Apparative Ausstattung (24-stündige Verfügbarkeit)

  • Herzkatheterlabor mit drei Herzkathetermessplätzen inkl. einem elektrophysiologischen Arbeitsplatz
  • Hybrid-OP für komplexe interventionelle kardiologische und herzchirurgische Eingriffe
  • Magnetresonanztomographie (3 x, davon ein Ingenia 3 Tesla)
  • Computertomographie (2x)
  • Szintigraphie
  • Elektroenzephalogramm
  • Angiographieanlage (Hybrid OP – simultan Gefäßchirurgie und interventionelle Radiologie) 
  • Schlaflabor
  • Sonografie (zentrale interdisziplinäre Sonographie)
  • Digitale Radiographie (Flachdetektoren –Röntgendosis 50% / Bild sofort)
  • Broncho- Endoskopie
  • Echoskopie/TEE
  • Mikrobiologie
  • Telemedizin (digitales Krankenhaus)


Therapeutische Möglichkeiten

  • Physiotherapie
  • Bewegungsbad
  • Balneophysiokalische-Therapie
  • Dialyse
  • Logopädie
  • Ergotherapie
  • Schmerztherapie
  • Eigenblutspende
  • Einzelpsychotherapie
  • Psychoedukation
  • Neuropsychotherapie
  • Thrombolyse
  • Bestrahlung in Zusammenarbeit mit der Strahlentherapeutischen Abteilung des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen, Trier
 
 
 
 
93