Zur Unternehmensseite

Corona: Alles Wichtige zum Virus

Das Corona-Gemeinschaftskrankenhaus in Trier

"Was passiert eigentlich in einem Corona-Krankenhaus, Dr. Piepho?“

Wir haben nachgefragt. Ein Interview mit Priv.-Doz. Dr. med. habil. Tim Piepho, Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier über die Arbeit in einem Corona-Krankenhaus

Prof. Dr. med. Winfried A. Willinek, Ärztlicher Direktor und Leiter des Zentrums für Radiologie, Neuroradiologie, Sonographie und Nuklearmedizin im Brüderkrankenhaus Trier

„Und was ist, wenn sich jetzt niemand mehr ins Krankenhaus traut?“

Nicht alles, was krank macht, ist Corona. Die Corona-Pandemie hat uns fest im Griff. Doch was ist mit allen anderen Erkrankungen? Werden Herzinfarkte noch genauso gut behandelt? Was ist bei einem Schlaganfall? Der ärztliche Direktor des Brüderkrankenhaus Trier gibt Entwarnung: Natürlich ist auch in diesen Fällen die Versorgung sichergestellt.

„Menschlich und fachlich ein sehr gutes Miteinander“
Mittendrin

Wie Covid-19 auf die Psyche wirkt

Die Behandlung und Pflege von Covid-19-Patienten bedeuten für alle Beteiligten eine enorme Herausforderung und erhöhen die Belastungen für Ärzte und Pflegende. Die Ungewissheit über den individuellen Krankheitsverlauf, der auch tödlich enden kann, bringt Angehörige an psychische Belastungsgrenzen. Mit dem Krisen- und Ressourceninterventionsteam (KIT) wurden im Corona-Gemeinschaftskrankenhaus in Trier von Beginn an Strukturen geschaffen, um professionelle psychologische Begleitung anbieten zu können.

Pflegekräfte aus Trier und Koblenz in Rilchingen

Pflege ist Solidarität

Zehn Pflegekräfte aus dem Brüderkrankenhaus Trier und dem Katholischen Klinikum Koblenz unterstützen ihre Kolleginnen und Kollegen in Rilchingen im Kampf gegen Corona.

Community-Masken

Nicht ohne meine Maske

In allen Bundesländern gilt eine Maskenpflicht. Wir erklären, auf was Sie beim Gebrauch achten müssen und zeigen, wie Sie eine Alltagsmaske selbst nähen können.

Corona-Übersicht

Hier finden Sie eine Übersicht aller unserer bereits erschienen Artikel zur Corona-Pandemie.

> hier geht's zur Artikelübersicht

Corona-Mailing

> zur Anmeldung

Händehygiene als Schutz

Apps rund um Corona

CovApp - schnell informiert

Wer schnell erfahren will, ob sie/er eventuell mit dem Corona-Virus infiziert ist, kann in dieser App anhand eines Fragebogens erste Empfehlungen bekommen.  
Die CovApp ist eine von der Charité in Zusammenarbeit mit Data4life entwickelte Software, mit der Ihr innerhalb weniger Minuten einen Fragenkatalog beantwortet und daraus spezifische Handlungs­empfehlungen vorgeschlagen werden.

> hier geht's zur App

Corona-Datenspende

Hände waschen, Abstand halten, Daten spenden.
Mit seiner Datenspende-App ruft das Robert Koch-Institut zu Ihrer Mithilfe auf. Durch die Nutzung der App in Verbindung mit einem Fitnessarmband oder einer Smartwatch werden freiwillig und pseudonym Daten zur Aktivität und Herzfrequenz übertragen. Zusammen mit der Postleitzahl liefern diese dem RKI zusätzliche Informationen zur Verbreitung des Virus.

> hier geht's zur Datenspende

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.