BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier
Akademisches Lehrkrankenhaus
Nordallee 1
54292 Trier

Telefon / Informationszentrale
+49 (0)651 208-0

E-Mail: info@bk-trier.de

Pressekontakt
Pressesprecherin
Anne Britten

Telefon:  +49 (0)651 208-2105
Telefax:  +49 (0)651 208-1176

E-Mail: presse@bk-trier.de

 
  • 06.12.2019
    Spontan mit Farbigkeit belebt – Aquarelle von Christian Gödert

    Spontan mit Farbigkeit belebt – Aquarelle von Christian Gödert

    Am Freitag, 13. Dezember 2019, veranstaltet der Kunst- und Kulturverein am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier um 19.30 Uhr im Ausstellungsflur des Brüderkrankenhauses Trier eine Vernissage mit Kunstwerken von Christian Gödert. Die Motive sind vom Künstler beobachtete Momentaufnahmen von Landschaften und Städten des In- und Auslandes. Die Ausstellung steht unter dem Motto „Aquarelle“. Zur Eröffnung sind alle Kunstinteressierten herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.   

     
     
  • 28.11.2019
    Gefragter Orthopäde

    Gefragter Orthopäde

    Im besten Sinne des Wortes sehr gefragt war Privatdozent Dr. med. Ralf Dieckmann im Anschluss an seinen ersten Vortrag als neuer Chefarzt der Abteilung für Orthopädie des Brüderkrankenhauses Trier. Dutzende Fragen aus dem Publikum beantwortete der erfahrene Endoprothetiker, nachdem er zuvor das meist schmerzhafte Krankheitsbild des Hüftgelenksverschleiß und dessen Behandlung erläutert hatte.   

     
     
  • 26.11.2019
    Großartiger Klang in eindrucksvollem Licht

    Großartiger Klang in eindrucksvollem Licht

    Das Ensemble amarcord zählt zum Besten, was Deutschlands Musiklandschaft an Ausnahmesängern zu bieten hat. Am vergangenen Freitag waren die fünf Leipziger zu Gast bei der sechsten Nacht der offenen Kirchen auf dem Gelände des Ordens und Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier. Den klangvollen Auftakt machte Ulrich Krupp an der Orgel.   

     
     
  • 25.11.2019
    Gesprächskreis Blasen- und Darmfunktionsstörungen

    Gesprächskreis Blasen- und Darmfunktionsstörungen

    Am Dienstag, 10. Dezember 2019 findet im Lesezimmer des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier ab 17 Uhr der Gesprächskreis Blasen- und Darmfunktionsstörungen statt.    

     
     
  • 22.11.2019
    Erste Klasse gestartet

    Erste Klasse gestartet

    Nah dran an den Patienten und an der Seite von Ärztinnen und Ärzten – Operationstechnische Assistentinnen und Assistenten nehmen einen wichtigen Part in den OP-Teams ein. Am Bildungsinstitut der Barmherzigen Brüder Trier startete jetzt die erste Klasse des Ausbildungsgangs Operationstechnische Assistenz, und mit ihr Triers neue OTA-Schule. Sieben Verbundpartner aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland entsenden hierfür ihre Auszubildenden nach Trier.   

     
     
  • 21.11.2019
    Menschlich bereichernde Herausforderungen

    Menschlich bereichernde Herausforderungen

    „Fremdheit in der hospizlichen und palliativen Sorge“ lautete das Thema des 23. Trierer Hospiztags im Robert-Schuman-Haus. Experten aus Wissenschaft und Praxis berichteten über besondere Herausforderungen und menschlich bereichernde Erfahrungen – und eröffneten so den mehr als 200 Teilnehmern der Veranstaltung beeindruckende Einblicke und wertvolle Hilfestellungen.   

     
     
  • 19.11.2019
    Internationaler Austausch in Trier

    Internationaler Austausch in Trier

    Experten aus Deutschland, Österreich sowie der Schweiz haben sich in Trier zum MR-Anwendertreffen DACH getroffen. Eingeladen hatte das Unternehmen Philips Healthcare, zu dessen internationalen Referenzzentren auf dem Gebiet der Magnetresonanz (MR) das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier zählt.    

     
     
  • 18.11.2019
    Abschied aus dem Ehrenamt

    Abschied aus dem Ehrenamt

    Zweimal pro Woche war Dr. Christine Langenkamp in den letzten zehn Jahren ärztliche Ansprechpartnerin in der Wohnungslosenambulanz Villa St. Vinzenz der Barmherzigen Brüder Trier. Dort setzte sie sich in der ärztlichen Sprechstunde ehrenamtlich für die medizinische Betreuung wohnungslos und sozial benachteiligter Menschen ein. Für dieses Engagement wurde sie 2015, gemeinsam mit Bruder Elias Brück, mit der Simon-Reichwein-Plakette der Bezirksärztekammer Trier ausgezeichnet. Diese geht regelmäßig an Personen, die sich um die Medizin und Ärzteschaft verdient gemacht haben. Nun wurde Dr. Christine Langenkamp in einer kleinen Feierstunde für ihre zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit verabschiedet.   

     
     
  • 15.11.2019
    Beherztes Handeln kann Leben retten

    Beherztes Handeln kann Leben retten

    Der plötzliche Herztod kommt rasch und meist ohne Vorankündigung, erst verlieren die Betroffenen das Bewusstsein, dann ihr Leben. Doch viele dieser Leben ließen sich retten, wenn Umstehende unverzüglich Hilfe leisteten. Hilfreiche Informationen boten die Referenten einer Informationsveranstaltung des Herzzentrums Trier im Brüderkrankenhaus.    

     
     
  • 14.11.2019
    Tag der Epilepsie in Trier

    Tag der Epilepsie in Trier

    Unter dem Motto „Epilepsie – echt jetzt?!“ lädt die Selbsthilfegruppe SAAT e.V. an diesem Samstag, 16. November, zum diesjährigen „Tag der Epilepsie“ ins Brüderkrankenhaus Trier ein. Experten des Brüderkrankenhauses sowie der Universitätskliniken Bonn und Münster informieren rund um das Krankheitsbild.   

     
     
  • 12.11.2019
    Live-Übertragung aus dem Herzzentrum Trier zu Berliner Kardiologen-Kongress

    Live-Übertragung aus dem Herzzentrum Trier zu Berliner Kardiologen-Kongress

    Auf der Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie haben Privatdozent Dr. med. Nikos Werner, Chefarzt Kardiologie und Dr. Thomas Gehrig, Leitender Oberarzt Kardiologie des Herzzentrums des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier einen „Live-Case“ aus dem Herzkatheterlabor präsentiert. Während einer Sitzung zu Herzunterstützungssystemen behandelte das Team aus Trier einen Patienten mit schwerer koronarer Herzerkrankung und eingeschränkter Pumpfunktion des Herzen. Der Eingriff wurde live nach Berlin übertragen und dort von etwa 160 Kardiologen verfolgt.   

     
     
  • 07.11.2019
    Brüderkrankenhaus Trier bereits zum dritten Mal unter den TOP-100-Krankenhäusern Deutschlands

    Brüderkrankenhaus Trier bereits zum dritten Mal unter den TOP-100-Krankenhäusern Deutschlands

    In der aktuell erschienenen FOCUS-GESUNDHEIT „Klinikliste 2020“ konnte das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier bereits zum dritten Mal als einziges Krankenhaus in der Region seinen Spitzenplatz unter den TOP-100-Kliniken Deutschlands behaupten und belegte dabei den 87. Rang. In Rheinland-Pfalz zählt das Brüderkrankenhaus Trier weiterhin zu den drei besten Kliniken, neben der Universitätsmedizin Mainz und dem Klinikum Ludwigshafen.   

     
     
  • 31.10.2019
    Brüderkrankenhaus Trier stellt komplett auf neue volldigitale MRT-Gerätegeneration um

    Brüderkrankenhaus Trier stellt komplett auf neue volldigitale MRT-Gerätegeneration um

    Als Europäisches Referenz- und Anwendungszentrum von Philips nahm das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier mit dem Ingenia 3.0 T bereits vor acht Jahren den weltweit ersten volldigitalen Magnetresonanztomographen (MRT) in Betrieb. Nun gingen mit dem Philips Elition 3.0 Tesla und dem Philips Ingenia Ambition 1.5 Tesla zwei weitere volldigitale MRTs an den Start. Im Rahmen einer Feierstunde wurden die neuen Geräte im Zentrum für Radiologie, Neuroradiologie, Sonographie und Nuklearmedizin eingesegnet.   

     
     
  • 24.10.2019
    Wechsel an der Spitze der Trierer Lungenmedizin

    Wechsel an der Spitze der Trierer Lungenmedizin

    Für Dr. med. Joachim Vogt standen Erkrankungen der Atemwege und der Lunge über Jahrzehnte hinweg im Zentrum seiner ärztlichen Tätigkeit. Nach rund 40 Jahren im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier, davon 23 Jahre als Chefarzt im Kollegialsystem der Abteilung für Innere Medizin III / Pneumologie-Kardiologie, trat Dr. Vogt Ende September diesen Jahres in den Ruhestand. Mit Dr. med. Christian Kaes hat sein bisheriger Leitender Oberarzt und Leiter des von der DKG zertifizierten Lungenkrebszentrums die Nachfolge angetreten.   

     
     
  • 15.10.2019
    „Ich möchte dich verstehen!“

    „Ich möchte dich verstehen!“

    „Fremdheit in der hospizlichen und palliativen Sorge“ lautet das Thema des diesjährigen Trierer Hospiztags im Robert-Schuman-Haus. Experten aus Wissenschaft und Praxis werden am 16. November der Frage nachgehen, wie Kommunikation in der letzten Lebensphase auch dann gelingen kann, wenn die Menschen aus anderen Kulturkreisen stammen oder unter Beeinträchtigungen leiden.   

     
     
  • 11.10.2019
    Eucharistiefeier für verstorbene Patientinnen und Patienten des Brüderkrankenhauses

    Eucharistiefeier für verstorbene Patientinnen und Patienten des Brüderkrankenhauses

    Am Freitag, 25. Oktober 2019, wird um 15.00 Uhr in der Krankenhaus- und Klosterkirche der Barmherzigen Brüder Trier die heilige Messe für alle im Zeitraum Februar bis Juli 2019 im Brüderkrankenhaus verstorbene Patientinnen und Patienten gefeiert.   

     
     
  • 10.10.2019
    Erfolgreicher neunter Pflegekongress im Brüderkrankenhaus Trier

    Erfolgreicher neunter Pflegekongress im Brüderkrankenhaus Trier

    „Ich darf Sie nun schon in einer gewissen Tradition auch im Namen des Pflegedirektors Jörg Mogendorf zum 9. Pflegekongress im Brüderkrankenhaus Trier begrüßen, und freue mich, dass der Saal heute mit rund 200 Teilnehmern voll besetzt ist“, so leitete Sascha Krames, stellvertretender Pflegedirektor des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier, den Pflegekongress mit dem Thema „Fokus Wunde“ ein. Auf dem Programm im Tagungs- und Gästehaus der Barmherzigen Brüder Trier standen Vorträge namhafter Experten aus Pflege und Medizin zur Dekubitusprävention, Kompressionstherapie, palliativen Wundversorgung oder antiseptischen Wundbehandlung. Darüber hinaus ließen sich die Kongressteilnehmer im Rahmen von Intensivseminaren in Themen der Wundversorgung schulen.   

     
     
  • 09.10.2019
    Spezialisten für Schlaganfallversorgung erneut ausgezeichnet

    Spezialisten für Schlaganfallversorgung erneut ausgezeichnet

    Die Schlaganfall-Einheit der Abteilung für Neurologie und Neurophysiologie des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier ist vor kurzem erneut als überregionale Stroke Unit mit zehn Monitoring Betten ausgezeichnet worden. Das Qualitätsaudit der LGA InterCert Zertifizierungsgesellschaft bestätigte, dass die Stroke Unit im Brüderkrankenhaus Trier ein Qualitätsmanagementsystem nach dem Qualitätsstandard der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe eingeführt hat und eine leitliniengerechte Schlaganfall-Behandlung durchführt. Besonders positiv wurde seitens der Zertifizierungsgesellschaft betont, dass eine sehr hohe Motivation aller beteiligten Fachgruppen und Abteilungen vorgefunden wurde, so dass in der Stroke Unit in Trier die Schlaganfallversorgung auf Maximalversorgungsniveau läuft. Dazu gehört auch, dass bei 70 Prozent aller Patienten, die innerhalb des kritischen Zeitfensters die Klinik erreichen, eine Thrombolyse (Auflösen des Blutgerinnsels im Gehirn) durchgeführt wird. Damit gehört die Stroke Unit des Brüderkrankenhauses zu den Spitzenreitern in Rheinland-Pfalz.   

     
     
  • 07.10.2019
    "King Kong" im Klassenzimmer

    "King Kong" im Klassenzimmer

    Bis der Mensch den aufrechten Gang beherrschte, ging einige Zeit ins Land; Spötter mutmaßen nun, Smartphones könnten ihn wieder in frühere Entwicklungsstufen zurückwerfen. Welches die richtige Haltung ist, wie man die Wirbelsäule schont und so Verspannungen und Schmerzen vorbeugt, erfuhren Schüler des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums (FWG) von einem Experten: Dr. Arne-Björn Jäger, Orthopäde und Oberarzt im Brüderkrankenhaus Trier, bot den Sechstklässlern eine besondere Unterrichtseinheit.   

     
     
  • 30.09.2019
    Maximale Versorgung auf höchstem Niveau

    Maximale Versorgung auf höchstem Niveau

    Drei medizinische Fachabteilungen des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier bündeln ihre Expertise und Erfahrung in der Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule in einem eigenen Zentrum. Dieses wurde jetzt von der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) als erstes Wirbelsäulenzentrum der Maximalversorgung (Level I) in Rheinland-Pfalz zertifiziert. Die Prüfer heben vor allem den wirbelsäulenchirurgischen Schwerpunkt des Zentrums hervor, in dem 2018 mehr als 1.000 Eingriffe vorgenommen wurden; auch von dessen intensiver Kooperation mit anderen Kliniken und niedergelassenen Medizinern profitierten die Patienten.   

     
     
 
 
 
6521
 
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Unsere Cookies helfen uns dabei, Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu bieten und unsere Website ständig für Sie zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button „Akzeptieren“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Diese Verwendung können Sie durch das Klicken auf die vorhandene Schaltfläche individuell einstellen. Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.