BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier
Akademisches Lehrkrankenhaus
Nordallee 1
54292 Trier

Telefon / Informationszentrale
+49 (0)651 208-0

E-Mail: info@bk-trier.de

Pressekontakt
Pressesprecherin
Anne Britten

Telefon:  +49 (0)651 208-2105
Telefax:  +49 (0)651 208-1176

E-Mail: presse@bk-trier.de

 
  • 20.11.2018
    Gesunden Fußes durch´s Leben

    Gesunden Fußes durch´s Leben

    Ob beim Fußballtraining, Tanzunterricht, Spielen im Garten oder aber auf dem Weg zur Schule – die Füße sind stets in Bewegung. Im Rahmen der Aktion „Zeigt her Eure Füße!“ des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. erhielten Schülerinnen und Schüler der Grundschule Oberemmel von Dr. med. Arne-Björn Jäger, Oberarzt der Abteilung für Orthopädie im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier, auf spielerische Weise Antworten auf Fragen rund um den Erhalt des gesunden „Fußstands“.   

     
     
  • 15.11.2018
    Trierer Migräne- und Kopfschmerztag

    Trierer Migräne- und Kopfschmerztag

    Am Donnerstag, 22. November 2018, von 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr führt das Europäische Forum für Gesundheitswirtschaft (EFG), veranstaltet durch das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier, den Trierer Migräne- und Kopfschmerztag 2018 durch. Die Veranstaltung findet im Bildungs- und Medienzentrum der Stadt Trier – Volkshochschule (Raum 005) am Domfreihof 1b statt.   

     
     
  • 15.11.2018
    Gemeinsame Wohn- und Betreuungsangebote

    Gemeinsame Wohn- und Betreuungsangebote

    Die gbt-Wohnungsbau und Treuhand AG und die Barmherzige Brüder Trier gGmbH (BBT-Gruppe) kooperieren, um zukünftig gemeinsam Wohn- und Betreuungsangebote für Menschen mit einem Hilfebedarf anzubieten. Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich nun gbt-Vorstand Dr. Stefan Ahrling und der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Wolfram Leibe mit BBT-Geschäftsführer Matthias Warmuth und BBT-Regionalleiter (Region Trier) Christian Weiskopf. Die geplante Zusammenarbeit erstreckt sich auf schon vorhandene behindertengerechte Wohnungen der gbt bzw. neu zu schaffende Wohnangebote wie z.B. betreutes Wohnen oder Wohngemeinschaften für Menschen mit Hilfebedarf.   

     
     
  • 14.11.2018
    Gefragte Experten bei Trierer Gefäßtag

    Gefragte Experten bei Trierer Gefäßtag

    Millionen Menschen sind von einem dauerhaft erhöhten Blutdruck betroffen, doch noch immer unterschätzen viele dessen Gefahren für die eigene Gesundheit. Nicht wenigen fehlt auch das Wissen, dass bei ihnen eine Hypertonie vorliegt. Viel Wissen zu Diagnose und Behandlung von Bluthochdruck vermittelten die Referentinnen und Referenten des „Gefäßtags 2018“ im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier.   

     
     
  • 12.11.2018
    Herz außer Takt

    Herz außer Takt

    Mit dem Alter steigt das Risiko: Ab dem 50. Lebensjahr ist die Gefahr, an einem Vorhofflimmern zu leiden, deutlich höher als in jüngeren Jahren. Von der häufigsten anhaltenden Rhythmusstörung sind europaweit rund 15 Millionen Menschen betroffen. Und diese Zahl wird weiter steigen, erwarten Experten wie Privatdozent Dr. med. habil. Frederik Voss. Anlässlich der Herzwochen 2018 lädt der Chefarzt der Rhythmologie im Brüderkrankenhaus am 27. November zu einem Herzseminar für Patienten, Angehörige und Interessierte ein.   

     
     
  • 08.11.2018
    Zehn Jahre Grüne Damen und Herren

    Zehn Jahre Grüne Damen und Herren

    Seit 2008 sind die Grünen Damen und Herren im Krankenhaus und im Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder Trier für Patienten und Bewohner ehrenamtlich im Dienst. Sie hören zu, helfen bei Erledigungen, begleiten zum Gottesdienst oder sorgen mit einem Spielenachmittag für Abwechslung und Freude. Auch durch die Beachtung individueller Bedürfnisse wird den Patienten und Bewohnern Achtsamkeit und Wertschätzung entgegengebracht.   

     
     
  • 31.10.2018
    Gefäßtag 2018: Bluthochdruck im Zentrum

    Gefäßtag 2018: Bluthochdruck im Zentrum

    Mindestens 20 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Bluthochdruck, und noch immer weiß schätzungsweise ein Fünftel der Betroffenen nichts von seiner Erkrankung. Dabei gilt die Hypertonie als einer der wichtigsten Risikofaktoren für schwerwiegende Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Prävention, Diagnose und Therapie von Bluthochdruck stehen im Zentrum des „Gefäßtags 2018“ am Mittwoch, 7. November, im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier.    

     
     
  • 22.10.2018
    Grundsteinlegung für ein neues Bettenhaus

    Grundsteinlegung für ein neues Bettenhaus

    Am Montag, 22. Oktober 2018 wurde auf dem Gelände des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier der Grundstein für ein neues Bettenhaus gelegt. Dieses wird zukünftig den Namen St. Martinus tragen und parallel neben dem Gebäude St. Johann errichtet. Der geplante Neubau soll über Brücken- und Tunnelsysteme an Krankenhauslogistik und -verkehrswege angebunden werden. Neben verschiedenen Ambulanzbereichen sind drei bettenführende Etagen und ein Technikgeschoss vorgesehen.   

     
     
  • 16.10.2018
    Der Darm im Zentrum

    Der Darm im Zentrum

    Mehrere hunderttausend Menschen sind in Deutschland an einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung erkrankt. Für die Betroffenen bedeuten Erkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa einen tiefen Einschnitt in ihren Alltag, doch gibt es heute vielfältige Therapieoptionen, welche den Patienten eine hohe Lebensqualität ermöglichen. Hierüber sowie über weitere Aspekte bei der Diagnose und Behandlung chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen informieren am Samstag, 20. Oktober, Experten des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier.   

     
     
  • 09.10.2018
    Tag der Epilepsie in Trier

    Tag der Epilepsie in Trier

    Mit mehr als 80 Besuchern war die Zentralveranstaltung zum Tag der Epilepsie in Trier am 5. Oktober sehr gut besucht. Die Deutsche Epilepsievereinigung (DE) hatte hierzu gemeinsam mit der Trierer Epilepsie-Selbsthilfegruppe SAAT und dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in deren Tagungs- und Gästehaus eingeladen. Dieses Jahr hatte der seit 22 Jahren begangene Aktionstag das Motto „Epilepsie – und jetzt?“ und rückte die Menschen in den Mittelpunkt, bei denen gerade erst eine Diagnose gestellt worden ist und deren Leben – und das ihrer Angehörigen – dadurch oft komplett auf den Kopf gestellt worden ist.    

     
     
  • 04.10.2018
    Abschluss an der Physiotherapieschule

    Abschluss an der Physiotherapieschule

    22 Absolventen der Physiotherapieschule nahmen ihre Zeugnisse kürzlich entgegen   

     
     
  • 19.09.2018
    Examen in der Tasche

    Examen in der Tasche

    Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier gratuliert 22 erfolgreichen Absolventen der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege    

     
     
  • 18.09.2018
    Gemeinsame Sprache für den Schockraum

    Gemeinsame Sprache für den Schockraum

    Keine Situation ist wie die andere, doch gerade deshalb müssen die Abläufe bei der Einlieferung eines Schwerverletzten in den Schockraum nach einem klaren und nach Prioritäten geordneten Schema ablaufen. Die Behandlung von Traumapatienten optimieren will das weltweit anerkannte Ausbildungskonzept „Advanced Trauma Life Support“. Im Brüderkrankenhaus Trier absolvierten nun Ärzte verschiedener Kliniken das ebenso praxisnahe wie anspruchsvolle Training.   

     
     
  • 14.09.2018
    Tag der Epilepsie – Zentralveranstaltung der Deutschen Epilepsievereinigung e.V.

    Tag der Epilepsie – Zentralveranstaltung der Deutschen Epilepsievereinigung e.V.

    Experten, Betroffene und Politiker diskutieren bestmögliche Behandlung und Rahmenbedingungen – jetzt und für die Zukunft   

     
     
  • 11.09.2018
    Stabwechsel an der Spitze der Sozialen Beratung und Betreuung (SBB)

    Stabwechsel an der Spitze der Sozialen Beratung und Betreuung (SBB)

    Er war der erste hauptamtliche Mitarbeiter für den Sozialdienst im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier und so etwas wie ein Pionier auf seinem Gebiet: Nach vier Jahrzehnten im Brüderkrankenhaus hat Reinhard Boesten den Stab an Klaudia Klaus-Höhl weitergegeben. Die leitet fortan das zehnköpfige Team der Abteilung für Soziale Beratung und Betreuung (SBB), die sich inzwischen um mehr als 20 Prozent aller stationären Patienten des Brüderkrankenhauses kümmert.   

     
     
  • 06.09.2018
    Bewegen statt heben

    Bewegen statt heben

    Neuer Kurs Kinaesthetics für pflegende Angehörige   

     
     
  • 31.08.2018
    Hilfe für die Ukraine

    Hilfe für die Ukraine

    Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier hat mehrere außer Dienst gestellte Patientenbetten für die Ukraine gespendet. Ulrich Mathey (links im Bild), Referent Auslandsdienst des Malteser Hilfsdienstes e.V. in der Diözese Trier, stellte den Kontakt zur ukrainischen Gemeinde St. Nikolaus im bayerischen Bamberg her. Deren Pfarrer Bohdan Puszkar setzt sich seit langem aktiv für Flüchtlinge und Verletzte in der Ukraine ein.    

     
     
  • 30.08.2018
    Der Baustoff für gesunde Knochen

    Der Baustoff für gesunde Knochen

    Kalzium, Osteoporose und der Einfluss der Nebenschilddrüsen stehen im Zentrum einer Informationsveranstaltung für Patienten, Angehörige und Interessierte am Mittwoch, 5. September, um 17 Uhr im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier. Die Experten aus Chirurgie, Innerer Medizin und Nuklearmedizin stehen im Anschluss an ihre Vorträge auch für Fragen zur Verfügung.    

     
     
  • 11.07.2018
    Schule für Physiotherapie punktet mit dualen Studiengängen

    Schule für Physiotherapie punktet mit dualen Studiengängen

    Der Interessenverband zur Sicherung der Qualität an den deutschen Schulen für Physiotherapie (ISQ) hat die Schule für Physiotherapie am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier rezertifiziert. Damit bescheinigte der Verband der Ausbildungsstätte ein sehr hohes Qualitätsprofil. Besonderes Lob gab es für die Kooperationen mit mehreren Hochschulen. Inzwischen belegt fast die Hälfte der aktuell 80 Schülerinnen und Schüler parallel zur Ausbildung einen dualen Studiengang.   

     
     
  • 09.07.2018
    Neue Perspektiven für die neuropsychologische Forschung in Trier

    Neue Perspektiven für die neuropsychologische Forschung in Trier

    Die Universität Trier und das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier arbeiten in der Forschung noch enger zusammen. Das Brüderkrankenhaus stellt Wissenschaftlern der Universität zu Forschungszwecken in der Psychologie seine Ausstattung in der Magnetresonanztomographie (MRT) zur Verfügung. Eine entsprechende vertragliche Vereinbarung haben Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel und der Ärztliche Direktor Prof. Dr. med. Winfried Willinek unterzeichnet. „Damit stehen für die Forschung in bestimmten Bereichen in Trier Infrastruktur und Methoden zur Verfügung, die sonst nur an Standorten mit Universitätsmedizin zu finden sind“, erläutert Gregor Domes, Professor für Biologische und Klinische Psychologie an der Universität. Er sieht in der Kooperation ein großes Potenzial.   

     
     
 
 
 
6527
 
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Unsere Cookies helfen uns dabei, Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu bieten und unsere Website ständig für Sie zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button „Akzeptieren“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Diese Verwendung können Sie durch das Klicken auf die vorhandene Schaltfläche individuell einstellen. Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.