Zur Unternehmensseite

Bildung unter einem Dach

Bildung unter einem Dach

Auf dem Gelände des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier entsteht in den kommenden beiden Jahren ein neues Bildungshaus. Das Gebäude soll ab Ende 2018 alle Einrichtungen des hauseigenen Bildungsinstituts beherbergen. Somit werden die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, jene für Physiotherapie und auch die Bereiche der Fort- und Weiterbildung künftig an einem Standort konzentriert sein.

Noch vor wenigen Jahren landeten auf der Fläche Rettungshubschrauber, gleich nebenan befindet sich die Kindertagesstätte St. Monika. Das Areal grenzt an Triers Maarviertel, bis zum Hauptmarkt sind es nur wenige Fußminuten: Das neue Bildungsinstitut der Barmherzigen Brüder Trier wird in bester Lage errichtet. "Die Maßnahme ist ein weiterer bedeutender Baustein in der umfassenden Modernisierung unseres Krankenhauses", erklärte Markus Leineweber, Hausoberer und Vorsitzender des Direktoriums des Brüderkrankenhauses jetzt anlässlich des offiziellen Spatenstichs für das Großprojekt. Leineweber weiter: "Mit den neuen Räumlichkeiten ist es uns auch künftig möglich, Bildung auf hohem Niveau anzubieten, was wiederum ein wichtiger und zentraler Baustein in der Gewinnung und Bindung von Fachkräften darstellt." Ohne eigene Ausbildung sei der Bedarf an Fachkräften insbesondere im Bereich der Pflege nicht zu decken, betonte der Hausobere.

Das aus zwei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss bestehende Gebäude wird voraussichtlich ab Ende 2018 alle Einrichtungen des Bildungsinstituts der Barmherzigen Brüder Trier unter einem Dach bündeln. Dann werden die angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger und auch die Auszubildenden der Physiotherapie in neuen Räumlichkeiten unterrichtet; letztere sind aktuell noch in einem externen Gebäude am Moselufer in Trier-Nord untergebracht. Zudem wird das Gros der vom Bildungsinstitut angebotenen Fort- und Weiterbildungen, von denen jährlich rund 200 Angebote in den Themengebieten Pflege, Führungskräfteentwicklung, Gesundheitsmanagement und Altenhilfe auch für externe Teilnehmer offenstehen, am neuen Standort durchgeführt, erklärt Tim Thielen, Leiter des Bildungsinstituts der Barmherzigen Brüder Trier, das zu den größten Einrichtungen seiner Art in Rheinland-Pfalz zählt.

Projektleiter Karl-Heinz Stolz kündigte an, dass das neue Bildungshaus die Anforderungen nach KfW 55 erfüllen, also höchsten energetischen Standards genügen werde. Hierzu wird, zusätzlich zur erhöhten Dämmung der Gebäudehülle, eine Erd-Sole-Wärmepumpe in Kombination mit einer Fußbodenheizung die Temperierung des Gebäudes sicherstellen. Auch das Trinkwasser wird über die Wärmepumpe und gegebenenfalls mit elektrischer Nachheizung erwärmt.  Die Beleuchtung soll vorwiegend über LED-Technik mit tageslichtabhängigem Kontrollsystem und Konstantlichtregelung erfolgen, ergänzt Vera Hollmann vom Koblenzer Architekturbüro Naujack - Rind - Hof, das für die Planung verantwortlich zeichnet. In die Planung war überdies der Architektur- und Städtebaubeirat der Stadt Trier eingebunden. Erschlossen wird das 3.650 Quadratmeter Nutzfläche umfassende Gebäude von der Nordallee aus.

Läuft alles nach Plan, wird das Bildungshaus des Bildungsinstituts der Barmherzigen Brüder Trier Ende 2018 in Betrieb gehen - auf der grünen Wiese und doch zentral im Herzen der Moselstadt gelegen.

Spatenstich für das neue Bildungshaus

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.