Zur Unternehmensseite

BBT-Gruppe bündelt ihre Versorgungsangebote in der Region Trier zum 1. Juni 2018 unter einer neuen regionalen Organisationsstruktur

BBT-Gruppe bündelt ihre Versorgungsangebote in der Region Trier zum 1. Juni 2018 unter einer neuen regionalen Organisationsstruktur

Zum 1. Juni 2018 wird die dritte Region der BBT-Gruppe, die Region Trier, etabliert. Bruder Peter Berg, Generaloberer der Barmherzigen Brüder von Maria Hilf und bisheriger Vorsitzender des Aufsichtsrates der BBT-Gruppe und Christian Weiskopf, bisher Kaufmännischer Direktor des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier, der Einrichtungen Barmherzige Brüder Schönfelderhof und der Seniorenzentren der Barmherzigen Brüder in Trier und Alf, übernehmen künftig als Regionalleiter gemeinsam die Verantwortung für die Vernetzung und Steuerung aller BBT-Einrichtungen im Raum Trier mit über 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Hierzu gehören das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier, die Einrichtungen des Schönfelderhof Zemmer sowie die Seniorenzentren in Trier und Alf.

Bisher sind im Taubertal und in Paderborn die ersten beiden Regionen der BBT-Gruppe etabliert worden. Die Regionen verfügen über eigene regionale Leitungsstrukturen und ermöglichen die engere Zusammenarbeit und Vernetzung der Einrichtungen in der Region.

"In weiten Teilen der Leistungserbringung, der Führung und der Verwaltung waren wir in den Einrichtungen in Trier, Zemmer und Alf bereits eng miteinander verzahnt. Diese Synergien werden wir nun ausweiten in Strukturen, die uns helfen, unsere Einrichtungen fit für die Zukunft zu machen, zum Wohle der Patientinnen und Patienten, Bewohnerinnen und Bewohner, Klientinnen und Klienten und deren Angehörige", so Dr. Albert-Peter Rethmann, Geschäftsführer der BBT-Gruppe. Er betont: "Auch unsere Mitarbeitenden profitieren von der Zugehörigkeit zu einem zukunftsfähigen, gesunden, christlichen Unternehmensverbund."

Die neue Regionalleitung ist der BBT-Geschäftsführung mit Sitz in Koblenz gegenüber verantwortlich. Aufgabe der beiden Regionalleiter ist es, die strategischen und operativen Unternehmensziele und -strategien der regionalen Einrichtungen zu erarbeiten, die Vernetzung und  Zusammenarbeit der Einrichtungen der Region Trier sicherzustellen und die Entwicklung der Region und der Versorgungsangebote vor Ort insgesamt auf die Zukunft auszurichten.

Das Direktorium des Brüderkrankenhauses Trier wird weiterhin durch Markus Leineweber (Hausoberer), Jörg Mogendorf (Pflegedirektor), Prof. Dr. med. Winfried A. Willinek (Ärztlicher Direktor) geführt. Die Stelle des Kaufmännischen Direktors wird bis zur Neubesetzung weiterhin kommissarisch von Christian Weiskopf wahrgenommen.

Das Direktorium der Einrichtungen des Schönfelderhofs Zemmer (bisher Gesamteinrichtungsleitung) besteht aus Werner Schmitz (Hausoberer) und Matthias Gehlen (Kaufmännischer Direktor).

Die Seniorenzentren in Trier und Alf werden nun als Seniorendienste von einem eigenen Direktorium geführt, bestehend aus Markus Leineweber (Hausoberer), Michael Bernard (Kaufmännischer Direktor) und Daniel Knopp (Heimleitung).

Die Geschäftsführung bedankt sich besonders bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die durch ihr Engagement und ihre Verantwortung für die BBT-Einrichtungen in der Region Trier dazu beitragen, die Herausforderungen der Zukunft zum Wohl der Patienten, Bewohner und Klienten zu meistern.

Die BBT-Gruppe ist mit mehr als 80 Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, über 11.000 Mitarbeitenden und ca. 900 Auszubildenden einer der großen christlichen Träger von Krankenhäusern und Sozialeinrichtungen in Deutschland.

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.