Zur Unternehmensseite

Aquarelle im Fokus

Aquarelle im Fokus

Am Freitag, 28. Juni 2019 veranstaltet der Kunst- und Kulturverein am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier um 19.30 Uhr im Ausstellungsflur des Brüderkrankenhauses Trier eine Vernissage mit rund 50 Aquarellen von Bernd Frölich, die Motive der Natur, anderer Länder und diverser Städte zeigen. Die Ausstellung steht unter dem Motto „Malerei mit Wasserfarben“. Zur Eröffnung sind alle Kunstinteressierten herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

"Mit meiner Kunst möchte ich die Schönheit unserer Welt darstellen, und  dem Betrachter damit ein angenehmes Empfinden vermitteln", sagt Bernd Frölich. Der ehemalige Bauleiter eines Tiefbauunternehmens widmete sich 2009 nach Eintritt in den Ruhestand noch intensiver der Aquarellmalerei. Die Aquarelle von Bernd Frölich zeigen Motiven der Natur, anderer Länder und diverser Städte, darunter seine Wahlheimat Trier - hier lebt er seit 1948.
Sein künstlerisches Handwerk lernte Bernd Frölich unter anderem in Kursen zur Aquarell- und Ölmalerei oder zur Radierung an der Volkshochschule Trier und der Europäischen Kunstakademie sowie in Aus- und Weiterbildungen verschiedener Akademien. Zudem ist der Künstler Mitglied der Deutschen Aquarellgesellschaft DAG/GWS.

Bis zum 9. August sind die Aquarelle von Bernd Frölich im Ausstellungsflur des Brüderkrankenhauses Trier zu sehen.

Kunst- und Kulturverein am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier
Michael Molitor
1. Vorsitzender

Tel: 0651/208-1539
E-Mail: knstndkltrbk-trrd

Kunst und Kultur

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.