Zur Unternehmensseite

30.11.2015

„Zeigt her Eure Füße“

Am 25. November 2015 besuchte Dr. med. Arne-Björn Jäger, Oberarzt der Abteilung für Orthopädie am Brüderkrankenhaus, die Ausonius Grundschule in Trier. Im Rahmen der bundesweiten Aufklärungsaktion Orthofit – „Zeigt her Eure Füße“ erfuhren die Kinder auf spielerische Art, wie wichtig Füße für ihren Körper sind.

Wir Deutschen sitzen viel zu lange. Erwachsene bis zu 9 Stunden täglich und auch Kinder sitzen wochentags neben der Schule bis zu vier Stunden zusätzlich. Sei es vor dem Fernseher, der Spiel-Konsole oder dem Computer. Sportliche Aktivitäten werden immer mehr vernachlässigt. Nicht einmal die Hälfte der Kinder bewegen sich mindestens eine Stunde lang, wie von der Weltgesundheitsorganisation empfohlen. Mangelnde Bewegung wirkt sich negativ auf den Fett- und Blutzuckerstoffwechsel aus und sorgt insbesondere bei Kindern für zahlreiche Probleme des Bewegungsapparates.

Hier setzt der BVOU, Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V., mit der bundesweiten Aufklärungsaktion Orthofit ein deutliches Zeichen. Ziel der Aktion, an der sich auch die Abteilung für Orthopädie des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier beteiligte, ist es, für ausreichend Bewegung und optimale Fußgesundheit bei den Kleinsten unsere Gesellschaft zu werben.

So besuchte am 25. November 2015 Dr. med. Arne-Björn Jäger, Oberarzt der Abteilung für Orthopädie am Brüderkrankenhaus, die Ausonius Grundschule in Trier. Dort zeigten sich die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klasse begeistert von den unterhaltsamen und lehrreichen Übungen. Unter dem Motto "Zeigt her Eure Füße” erfuhren die Kinder auf spielerische Art, wie wichtig Füße für ihren Körper sind. Unter Aufsicht des Orthopäden absolvierten sie z.B. einen Fußparcours, bei dem fühlen, balancieren und hüpfen auf dem Programm stand. "In einer interaktiven Lernatmosphäre werden die Kinder für die Bedeutung ihrer Füße als Fundament des Körpers sensibilisiert. Muskulatur und Gangbild sind im Kindesalter noch nicht vollständig entwickelt und müssen regelmäßig trainiert werden, um Haltungsschäden vorzubeugen", so Dr. med. Arne-Björn Jäger. Als Belohnung für die gute Mitarbeit gab es zum Abschluss den eigenen Fußabdruck zum Mit-Nach-Hause-Nehmen.

Das Engagement von Dr. med. Arne-Björn Jäger und  des BVOU e. V. ist besonders wichtig, denn allzu häufig lässt sich feststellen, dass Kinder selbst einfache Übungen wie Rückwärtslaufen oder Stehen auf einem Bein nicht mehr beherrschen. Füße erreichen in der Regel im Alter von 12-14 Jahren ihre endgültige Form, somit können sie zu einem früheren Zeitpunkt noch geformt und trainiert werden. Werden diese nicht rechtzeitig behandelt, lassen sich die Folgeschäden für den gesamten Halte- und Bewegungsapparat im weiteren Lebensverlauf nur erahnen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.aktion-orthofit.de

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.