BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
19.11.2019

Internationaler Austausch in Trier

Experten aus Deutschland, Österreich sowie der Schweiz haben sich in Trier zum MR-Anwendertreffen DACH getroffen. Eingeladen hatte das Unternehmen Philips Healthcare, zu dessen internationalen Referenzzentren auf dem Gebiet der Magnetresonanz (MR) das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier zählt.

Internationaler Austausch in Trier

Moderne Magnetresonanz-Diagnostik bei der Herzbildgebung, klinische Erfahrungen bei MR-Untersuchungen des Enddarm-Tumors sowie erste praktische Erkenntnisse mit einer MR gestürzten Therapie des Prostata-Karzinoms waren nur einige der Themen, über die sich Anwender und Entwickler bei ihrem Treffen in Trier austauschten. Insgesamt 65 Teilnehmer aus mehreren Ländern konnten Professor Dr. med. Winfried Willinek, Chefarzt des Zentrums für Radiologie, Neuroradiologie, Sonographie und Nuklearmedizin sowie Ärztlicher Direktor des Brüderkrankenhauses und Michael Stiefvater von Philips Healthcare im Tagungs- und Gästehaus der Barmherzigen Brüder Trier begrüßen.

Die Referenten aus Universitäten, Krankenhäusern und Praxen beleuchteten in ihren Vorträgen unterschiedliche Themen und Anwendungsbereiche der Magnetresonanz. Vertreter von Philips stellten zudem die neuesten Innovationen in der MR-Diagnostik und -Therapie vor. Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier ist internationales MR-Referenzzentrum und seit Mitte 2019 mit der modernsten MR-Technologie ausgestattet.

Vor Ort konnten sich die Teilnehmer des Treffens denn auch ein Bild von der Ausstattung des Trierer Zentrums machen. Dieses nahm erst vor wenigen Wochen mit dem Philips Elition 3.0 Tesla und dem Philips Ingenia Ambition 1.5 Tesla zwei volldigitale MRTs der neuesten Generation in Betrieb – zusätzlich zu einem Ingenia 3.0 T, das bereits zur Ausstattung zählte. „Wir sind weltweit die einzige Einrichtung, welche diese drei MRTs in dieser Konstellation einsetzen“, berichtete Chefarzt Professor Willinek.

Es war das erste Mal, dass einer der weltweit führenden Anbieter von MR-Technik sein DACH-Treffen in Trier ausrichtete, bemerkte Professor Willinek stolz. DACH steht für Deutschland (D), Österreich (A) und die Schweiz (CH), sprich für die deutschsprachigen Länder.

 
 
 
0
 
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Unsere Cookies helfen uns dabei, Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu bieten und unsere Website ständig für Sie zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button „Akzeptieren“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Diese Verwendung können Sie durch das Klicken auf die vorhandene Schaltfläche individuell einstellen. Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.