Zur Unternehmensseite

14.11.2019

Tag der Epilepsie in Trier

Tag der Epilepsie in Trier

Unter dem Motto „Epilepsie – echt jetzt?!“ lädt die Selbsthilfegruppe SAAT e.V. an diesem Samstag, 16. November, zum diesjährigen „Tag der Epilepsie“ ins Brüderkrankenhaus Trier ein. Experten des Brüderkrankenhauses sowie der Universitätskliniken Bonn und Münster informieren rund um das Krankheitsbild.

Schätzungsweise fünf Prozent aller Menschen erleiden mindestens einmal im Laufe ihres Lebens einen epileptischen Anfall. Treten die Anfälle wiederholt auf oder ist zu erwarten, dass es ein erhöhtes Risiko weiterer Anfälle gibt, lautet die Diagnose "Epilepsie".

Rund um diese vielfältige Krankheitsbild und dessen Therapie informieren an diesem Samstag (16. November) Experten im Brüderkrankenhaus. Nach der Begrüßung durch Stefan Conrad, Vorsitzender von SAAT e.V. und Deutscher Epilepsievereinigung, bildet der Vortrag von Professor Dr. med. Matthias Maschke den Auftakt. Der Chefarzt der Abteilung für Neurologie, Neurophysiologie und neurologische Frührehabilitation des Brüderkrankenhauses widmet sich "Epilepsien im höheren Lebensalter."

"Neues in der Epilepsiebehandlung / Lieferengpässe bei Medikamenten" lautet das Thema des Vortrags von Dr. med. Susanne Hartmann, Oberärztin der Universitätsklinik Bonn. Einen "Science Slam" zum Motto "Epilepsie - Echt jetzt" bietet abschließend Dr. med. Wiebke Schick von der Uniklinik Münster.

Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr im Saal "Maria" des Brüderkrankenhauses Trier und dauert voraussichtlich bis 15 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.