Zur Unternehmensseite

23.07.2021

F.A.Z.-Studie: Erneute deutschlandweite Auszeichnung für das Brüderkrankenhaus Trier

In der am 15. Juli 2021 in der Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) veröffentlichten Studie „Deutschlands beste Krankenhäuser“ des Frankfurter F.A.Z.-Instituts und des Hamburger Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) wurde das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier in der Größenklasse 500 – 800 Betten erneut als eines der besten Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Deutschlandweit zählt es nach der aktuellen FAZ-Studie zu den zwanzig besten Krankenhäusern.

Zudem wurden, wie bereits im vergangenen Jahr, einzelne Krankenhausabteilungen analysiert. Auch hier hat das Brüderkrankenhaus hervorragend abgeschnitten. Neun Fachabteilungen des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier erhielten individuelle Auszeichnungen. Dies sind die Abteilungen für Innere Medizin III (Kardiologie, Rhythmologie) sowie die Abteilung für Herz- und Thoraxchirurgie des Herzzentrums Trier. Ebenfalls ausgezeichnet wurden: die Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, die Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie und die Abteilung für Orthopädie des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie, die Abteilung für Innere Medizin II (Nephrologie, Rheumatologie, Immunologie, Endokrinologie), die Abteilung für Neurochirurgie, die Abteilung für Neurologie und neurologische Frührehabilitation und das Zentrum für Augenheilkunde.

„Die erneute Auszeichnung des Brüderkrankenhauses als eines der besten deutschen Krankenhäuser im Rahmen der F.A.Z.-Studie bestätigt die hohe medizinische Versorgungsqualität unseres Schwerpunktkrankenhauses für die Region“, sagt Prof. Dr. Winfried A. Willinek, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier. „Sie ist zugleich eine Anerkennung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die täglich rund um die Uhr für die Menschen in der Region im Einsatz sind.“

Für die Zertifikate-Studie wurden über 2.200 aktuelle Qualitätsberichte von Krankenhäusern in Deutschland systematisch ausgewertet. Daneben wurde eine Vielzahl von Patientenbewertungen für die Auswertung hinzugezogen. Die Daten aus den Qualitätsberichten stellte der Gemeinsame Bundesausschuss zur Verfügung. Darüber hinaus flossen Daten aus der Weißen Liste und dem Bewertungsportal "Klinikbewertungen.de" in die Studie ein. Im Ranking werden nur diejenigen Krankenhäuser ausgewiesen, die eine Mindestpunktzahl für eine Auszeichnung erhalten. Insgesamt wurden 576 Kliniken ausgezeichnet. Zu den ausgezeichneten Krankenhäusern gehören auch weitere Krankenhäuser der BBT-Gruppe.



Hintergrund:

Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier ist Klinik des Medizincampus Trier der Universitätsmedizin Mainz und ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung auf dem medizinischen Niveau eines Maximalversorgers mit 684 Planbetten. In 16 medizinischen Fachabteilungen und 18 Kompetenzzentren versorgen ca. 2.650 Mitarbeiter*innen jährlich etwa 32.000 Patienten stationär und 59.000 Patienten ambulant zentral an einem Standort. Das Brüderkrankenhaus ist eines von fünf notfallmedizinischen Zentren in Rheinland-Pfalz mit zum hauseigenen Herzzentrum Trier gehöriger Brustschmerz-Einheit (Chest Pain Unit) und überregionaler Schlaganfall-Einheit (Stroke Unit). Es ist überregionales Traumazentrum und fest eingebunden in das rheinland-pfälzische Notfall- und Intensivtransport­system.

Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier gehört zur BBT-Gruppe. Die BBT-Gruppe ist mit rund 100 Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, über 14.000 Mitarbeitenden und ca. 900 Auszubildenden einer der großen christlichen Träger von Krankenhäusern und Sozialeinrichtungen in Deutschland. In der Region Trier gehören hierzu das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier, die Medizinischen Versorgungszentren in Trier und Saarburg mit ihren Zweigpraxen, die Einrichtungen des Schönfelderhofs Zemmer sowie die Seniorenzentren in Trier und Alf und die Pflegegesellschaft St. Martin Trier mit insgesamt über 3.200 Mitarbeiter*innen.

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.