Zur Unternehmensseite

29.06.2021

Gedenkbaum, Gegrilltes und Gottesdienst am Gedenktag

Gedenkbaum, Gegrilltes und Gottesdienst am Gedenktag

Der Selige Bruder Peter Friedhofen, Ordensgründer der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf, wurde am 23. Juni 1985 in Rom durch Papst Johannes Paul II. selig gesprochen. Traditionell wird dem Ordensgründer jedes Jahr am 23. Juni, an dem auch sein Namenstag ist, auf dem Gelände des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier gedacht.

Obwohl dieses Jahr das traditionell große Fest zu Ehren Peter Friedhofens ausfallen musste, gab es für alle Mitarbeitenden des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier zu Mittag Schwenkbraten und Wurst „to go“. Das hauseigene Küchenteam baute hierzu im Park eine Grillstation auf und gab rund 1.000 Steaks sowie rund 1.400 Bratwürste, davon etwa 300 vegetarisch, aus. Zudem wurde im Vorfeld des Festgottesdienstes im Park noch ein besonderes Zeichen gesetzt. Markus Leineweber, Hausoberer des Brüderkrankenhauses Trier, nahm den Gedenktag Peter Friedhofens zum Anlass, in der Nähe der Maria-Hilf-Kapelle, in der sich auch das Grab des Seligen Peter Friedhofen befindet, eine Libanonzeder zu pflanzen. Die „Zedern des Libanon“ genießen schon in den Schriften des Alten Testaments hohes Ansehen als Zeichen der Stärke, der Hoffnung und Großartigkeit der Schöpfung Gottes. „Zukünftig soll dieser Baum auf dem Weg zur Maria-Hilf-Kapelle ein Zeichen des Gedenkens, des Dankes und der Hoffnung sein: Gedenken an die von der Pandemie Betroffenen – Dank an jene, die im Kampf gegen die Pandemie Großes geleistet haben – Hoffnung für uns alle, die wir die Zuversicht in die Zukunft nicht verlieren dürfen“, so Leineweber in seiner Ansprache. Darüber hinaus sei der Baum auch ein Zeichen der Nachhaltigkeit und eine echte Bereicherung für den Baumbestand des wunderschönen Parks der Brüder, so Elisabeth Scheuer, Leiterin der Gärtnerei des Brüderkrankenhauses, die zudem die botanischen Vorzüge der Libanonzeder in Zeiten des Klimawandels hervorhob.

Mit vereinten Kräften sorgten die Mitarbeitenden der Gärtnerei, der Generalobere der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf, Bruder Benedikt Molitor, seine Mitbrüder sowie Hausoberer, Mitarbeitervertretung und Mitarbeitende des Brüderkrankenhaues dafür, dass der Baum sicher im Boden steht und mit Dünger und ausreichend Wasser versorgt ist. Gesegnet wurde der Baum von Monsignore Dr. Michael Bollig, der dem Festgottesdienst vorstand und in seiner Predigt Bruder Peter Friedhofen eindrücklich als Mut machendes und zum Dienst am Nächsten herausforderndes Vorbild darstellte. Leineweber dankte allen von Herzen, die an dem Festtag teilnahmen und zum Gelingen in Vorbereitung und Durchführung beitrugen.

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.