Zur Unternehmensseite

02.12.2021

Zeit schenken und Sinn stiften

Zeit schenken und Sinn stiften

Grün ist die Farbe der Hoffnung und des Parteibuchs der designierten Bundesaußenministerin. Es gibt grüne Wellen und läuft alles nach Plan, gibt es grünes Licht. Im Brüderkrankenhaus Trier gibt es die Grünen Damen und Herren. Geht es nach deren neuer Koordinatorin Daniela Süß, werden sich bald weitere Menschen in diesem besonderen Dienst engagieren. Anlässlich des Internationalen Tags des Ehrenamts an diesem Sonntag (5. Dezember) wirbt die 22-Jährige für dieses Sinn stiftende Engagement.

Wer geht schon gerne ins Krankenhaus? Die Grünen Damen und Herren gehen freiwillig, um Menschen zu unterstützen, deren Klinikbesuch in der Regel eher unfreiwilliger Natur und Folge einer Erkrankung oder Verletzung ist. Seit 13 Jahren gibt es dieses Ehrenamt in Brüderkrankenhaus und Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder Trier, das aus dem früheren „Ehrenamtlichen Besuchsdienst“ hervorging.

Als die Grünen Damen und Herren gegründet wurden, besuchte Daniela Süß noch die Grundschule. Heute studiert die aus Wallhausen im Gräfenbachtal (Landkreis Bad-Kreuznach) stammende Frau in Trier Theologie und koordiniert seit November dieses Jahres das Ehrenamt im Brüderkrankenhaus. Für Daniela Süß eine spannende Aufgabe und auch eine Herausforderung. Denn auch im Ehrenamt hat die Pandemie ihre Spuren hinterlassen, berichtet sie. Aufgrund von Corona galten und gelten Besuchsbeschränkungen für das Brüderkrankenhaus. Während der vergangenen beiden Jahre zogen sich einige der langjährigen Ehrenamtlichen aus Altersgründen zurück.

Ungeachtet der andauernden Pandemie wirbt Daniela Süß schon jetzt um neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter. „Grüne Damen und Herren schenken Zeit und haben ein offenes Ohr, sie kümmern sich um kleinere Erledigungen oder weisen Patientinnen und Patienten den Weg zu den Stationen und in die Ambulanzen“, berichtet sie und spricht von einem besonderen und sinnstiftenden Engagement. So begegne man unterschiedlichen und beeindruckenden Menschen und erfahre von manchen Geschichten, die das Leben schrieb.

Und was sollte mitbringen, wer sich zum Dienst als Grüne Dame oder Herr berufen fühlt? „Menschenfreundlichkeit“, sagt Daniele Süß spontan und ergänzt: „Aufrichtiges Interesse und Geduld, Verantwortungsbewusstsein sowie die Bereitschaft zur Diskretion.“ Es sind vielseitige Eigenschaften, aber vielseitig und facettenreich ist auch das Ehrenamt.

Weitere Informationen, unter anderem zur Möglichkeit einer Hospitanz, gibt es mittwochs von 13 bis 16 Uhr bei Daniela Süß, Telefon 0651 208 – 1522 oder per Mail d.suess@bk-trier.de

 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt neben notwendigen auch nicht notwendige Cookies externer Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Sie können dem Einsatz der nicht notwendigen Cookies mit dem Klick auf die Schaltfläche „alle Cookies akzeptieren“ zustimmen oder sich per Klick auf „alle Cookies ablehnen“ dagegen entscheiden. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Dort können Sie ebenfalls Ihre hier getroffenen Einstellungen unter dem Link „Cookie-Einstellungen“ jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich abwählen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.