BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Ockert, Detlef M.

Prof. Dr. med. Detlef M. Ockert

Chefarzt
Facharzt für Chirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Thoraxchirurgie
Zusatzbezeichnung: Spezielle Viszeralchirurgie, Proktologie
Abteilung: Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Tel: +49 (0)651 208-2600
Fax: +49 (0)651 208-2610
d.ockert@bk-trier.de


Curriculum vitae

Detlef M. Ockert   
geboren am 25.11.1958 in Mannheim, verheiratet, 3 Kinder


BERUFLICHER WERDEGANG:

1977 Abitur am Humanistischen Karl-Friedrich-Gymnasium in Mannheim
1977 - 1983 Studium der Humanmedizin an den Universitäten Heidelberg und Freiburg/Breisgau
1983 ‑ 1984 Praktisches Jahr am Heinrich-Lanz–Krankenhaus Mannheim und Klinikum Mannheim
April 1984 Approbation als Arzt
1984 - 1986 Grundwehrdienst und Anschlusswehrübung als Truppenarzt
Juli 1986 ECFMG (Amerikanisches Staatsexamen für Ausländer)
1986 bis 1994 Assistenzarzt an der Chirurgischen Klinik der Fakultät für Klinische Medizin Mannheim der Universität Heidelberg und der Thoraxklinik in Heidelberg-Rohrbach
17. März 1993 Gebietsanerkennung als Arzt für Chirurgie
Juni 1994 Oberarzt der Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie der TU Dresden
20.10.1995 Erlangung des Schwerpunktes Gefäßchirurgie
10.01.1996 Erlangung des Schwerpunktes Viszeralchirurgie
04.11.1999 Habilitation für das Fach Chirurgie
06.12.2000 Erlangung des Schwerpunktes Thoraxchirurgie
ab 2002 Leitender Oberarzt der Klinik
Seit 01.04.2003 Chefarzt der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier
Seit 01.05.2003 Lehrbeauftragter der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz für das Fach Chirurgie und Mitglied d. Prüfungskommission
02.12.2004 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Technischen Universität Dresden
Seit 01.01.2005 Ärztlicher Leiter des Zentrums für Gefäßmedizin am Brüderkrankenhaus Trier
Seit 01.05.2006 Mitglied des Ethik-Komitees der Barmherzigen Brüder Trier
Seit 01.08.2006 Studienleiter der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier
Januar 2009 Erlangung der Zusatzbezeichnung Proktologie
Juni 2011 Ernennung zum Stellvertretenden Ärztlicher Direktor