Zur Unternehmensseite

URS bezeichnet die Kurzform von Ureterorenoskopie. Hierunter versteht man ein endoskopisches Operationsverfahren bei dem eine Spiegelung von Harnleiter (lat.: Ureter) und Niere (lat.: Ren) durch die Harnblase hindurch erfolgt.

Dieses Verfahren wird in Narkose durchgeführt und kann mit flexiblen und starren ("semirigiden")  Endoskopen erfolgen. Das häufigste Einsatzgebiet der URS stellt die Steinbehandlung in Harnleiter oder Niere dar. Es können jedoch auch Tumoren diagnostiziert und behandelt werden.


semirigide URS
semirigide URS
flexible URS
flexible URS

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.