Zur Unternehmensseite
Infos für Bewerber
Facharztweiterbildung
Studien
Infos für Bewerber

Bewerberinfos

"Die Vielfalt wartet - Worauf wartest Du?" 

Der Imagefilm der Deutschen Gesellschaft für Urologie zeigt in knapp 2 Minuten die Vielfalt des Faches und soll den ärztlichen Nachwuchs für die Urologie begeistern, die mit 20 Prozent Versorgungszuwachs beste Karrierechancen bietet.

Facharztweiterbildung

Bildung zur Qualitätssicherung

Die Facharztausbildung der Abteilung für Urologie und Kinderurologie

Der Chefarzt PD Dr. med. habil. Andreas Neisius hat die volle Weiterbildungsermächtigung im Fachgebiet Urologie (60 Monate).

Wir bieten Ihnen in unserer Abteilung zudem folgende zusätzliche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an:

  • Medikamentöse Tumortherapie: PD Dr. med. habil. Andreas Neisius (Weiterbildungsermächtigung: 12 Monate)
  • Andrologie: Dr. med. Silvia Salm (Weiterbildungsermächtigung: 6 Monate)
Studien

Studien und Qualitätssicherung

Zurzeit nimmt die Abteilung für Urologie und Kinderurologie an folgenden klinischen Studien teil:

Nierenzellkarzinom (mRCC)

StudientitelBeschreibungStatus
STAR-TORRegister zur Bewertung der Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit von Temsilorismus (ToriselR) , Sunitinib (SutentR) und Axitinib (InlytaR) in der Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom (mRCC), Mantelzell-Lymphom (MCL) und Gastrointestinalem Stromatumor (GIST)offen
MK-3475-Keynote 564Randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Phase-III-Studie zu Pembrolizumab (MK-3475) als adjuvante Monotherapie des Nierenzellkarzinoms nach NephrektomieRekrutierung beendet 12.07.2019
CABOCAREProspektive, nicht-interventionelle Studie von Cabozantinib bei Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Nierenzellkarzinom unter realen klinischen Bedingungen in Erstlinientherapieoffen
PREPAREEine Phase-III-Studie zur pro-aktiven Therapiebegleitung bei Sunitinibbehandlung eines fortgeschrittenen oder metastasierten Nierenzellkarzinomsoffen

Prostatakarzinom

StudientitelBeschreibungStatus
PrefereNeu entdecktes, stanzbiotisch oder histologisch gesichertes Adenokarzinom der Prostatageschlossen

Diese Studie richtet sich an Männer mit Prostatakrebs, bei denen die Erkrankung noch nicht weit fortgeschritten ist und die bisher noch nicht behandelt worden sind. Sie ist ein urologisches Forschungsprojekt, das es in diesem Umfang noch nicht gegeben hat. In der Studie werden erstmals alle vier empfohlenen Therapien zur Behandlung eines lokal begrenzten Prostatakarzinoms miteinander verglichen. Die teilnehmenden Patienten werden ausschließlich durch erfahrene Spezialisten mit nachgewiesen hoher Behandlungsqualität behandelt. Sie erhalten eine sehr sorgfältige Beobachtung und ärztliche Betreuung. Die intensive Nachbeobachtungszeit innerhalb der Studie beträgt mindestens 13 Jahre. Die Betreuung der Studienpatienten erfolgt in enger Zusammenarbeit des niedergelassenen Urologen und/oder Strahlentherapeuten mit dem Studienzentrum.
URANISDokumentation der Daten von chemotherapienaiven Patienten mit metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (mCRPC) ohne Viszeralmetastasen, die mit Radium-223 (Xofigo®) entsprechend der Routinepraxis behandelt werden.Rekrutierung beendet 11.05.2018
SCOPENicht-interventionelle Studie zur Untersuchung des Einflusses der Behandlungssequenz, in der Jevtana® (Cabazitaxel) angewendet wird, auf den Therapieerfolg bei Patienten mit einem metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom (mCRPC)Rekrutierung beendet 30.06.2019
PCOStudie zur Verbesserung der Ergebnisqualität beim lokal begrenzten Prostatakarzinom („Prostate Cancer Outcomes Study“). Die Ergebnisqualität umfasst das Überleben nach dieser Erkrankung, aber auch die Lebensqualität und Nebenwirkungen der Therapieoffen
StudientitelBeschreibungStatus
MSD 7339-010Eine randomisierte, offene Phase-3-Studie mit Pembrolizumab (MK-3475) plus Olaparib vs. Abirateronacetat oder Enzalutamid bei Patienten mit metastasiertem, kastrationsresistenten Prostatakarzimon (mCRPC).offen
MSD 7339-010
StudientitelBeschreibungStatus
MSD 3475-641Randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Phase-3-Studie mit Pembrolizumab plus Enzalutamid vs. Placebo mit Enzalutamid bei Patienten mit metastasiertem, kastrationsresistenten Prostatakarzinom (mCRPC).offen
MSD 3475-641

Hodentumor

StudientitelBeschreibungStatus
qol StudieProspektive Multicenterstudie zur Evaluierung der Lebensqualität bei Hodentumorpatienten im klinischen Stadium I. Beeinflusst die Art der Therapie die Lebensqualität der Patienten im Verlauf der Erkrankung?beendet
AH 10/04Randomisierte Phase III Studie 1xBEP im Vergleich zu 2xBEP bei Patienten mit einem nicht-seminomatösen Hodentumor im klinischen Stadium I („high risk“)geschlossen
MicroRNA-Studie KeimzelltumorenMicroRNA-Serumspiegel eignen sich wahrscheinlich besser als Tumormarker bei Hodentumoren als die klassischen Marker AFP und betaHCG. Multizentrische Studie mit etwa 20 anderen urologischen Kliniken in Deutschland und der Schweiz mit Analyse von Serum zur Markerdiagnostik und Vergleich mit klinischen Parametern.beendet

Urothelkarzinom

StudientitelBeschreibungStatus
RUTT 206Registerstudie zur Intraoperativen Diagnostik bei der transurethralen Resektion von nicht muskelinvasiven Harnblasenkarzinomengeschlossen (01.01.2017)
AnnounceNicht-interventionelle Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit von Atezolizumab unter real-world Bedingungen bei Patienten mit inoperablem lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom des Harntraktes (Announce).beendet (23.08.2018)
TITAN TCCUntersuchung eines abgestuften immuntherapeutischen Ansatzes mit Nivolumab bei Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem UrothelkarzinomStart: offen
MK 3475-676Phase-III-Studie mit BCG ±Pembrolizumab bei Patienten die nach der primären BCG Induktionstherapie ein Rezidiv oder ein persistierendes Urothel-Ca habenStart: offen
CA017-078Die Studie umfasst eine neoadjuvante (präoperative) Chemotherapie als Monotherapie oder als eine Kombinationstherapie mit Nivolumab (PD-1 Antikörper) oder Nivolumab und BMS-986205 (IDO-Inhibitor) gefolgt von einer radikalen Zystektomie (vollständige Entfernung der Blase) mit oder ohne anschließender Therapie mit Nivolumab oder Nivolumab und BMS-986205 bei Teilnehmern mit muskelinvasivem Blasenkrebs (MIBC).Start: offen

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.