BBT-Gruppe
 
 
 
 
 
Banner Chirurgie
Willkommen
Was sind Wahlleistungen?
Komfortelemente
Ablauf

Unser Wahlleistungsbereich

Zimmerbeispielzoom

Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu können. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Angebote unserer Wahlleistungsstationen im Brüderkrankenhaus vor.

In den vergangenen Jahren haben wir für unsere Patienten drei Stationen (3B, 4B  und 5B - insgesamt 75 Betten) im Wahlleistungsbereich ausgebaut. Diese Stationen haben ein besonderes Ambiente, welches sich von den übrigen Stationen abhebt. So verfügen die Zimmer z.B. über eine gehobene Ausstattung.

Mit zusätzlichen Service-Angeboten möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, Ihren Aufenthalt effektiv, angenehm und so erholsam wie möglich zu gestalten. Auf unseren Wahlleistungsstationen arbeiten insgesamt elf verschiedene medizinische Fachbereiche eng zusammen.

 

Das macht den Unterschied:

Im Krankenhausbereich wird zwischen allgemeinen Krankenhausleistungen und Wahlleistungen unterschieden. 

Allgemeine Krankenhausleistungen sind  Leistungen, die medizinisch zweckmäßig und für eine ausreichende Versorgung notwendig sind. Sie werden dem Patienten von der gesetzlichen Versicherung erstattet.  

Wahlleistungen hingegen sind über die allgemeinen Krankenhausleistungen hinausgehende Sonderleistungen. Hierzu schließt der Patient einen Vertrag mit dem Krankenhaus ab, in dem die Wahlleistungen vereinbart werden. Die Kosten für die speziellen Serviceleistungen sind von den Patienten privat zu zahlen. Ob diese Kosten von einer privaten Zusatzversicherung erstattet werden, ist mit der Versicherung im Vorfeld zu klären.

Hier können Sie sich den allgemeinen Behandlungsvertrag, die Wahlleistungsvereinbarungen und die Patienteninformationen als PDF-Datei herunterladen:

Wahlleistungsvereinbarung

Behandlungsvertrag und Patienteninformationen

 

Übersicht über unsere Komfortelemente

Informieren Sie sich hier über unser Angebot im Wahlleistungsbereich.

Zimmerausstattung

Die Zimmer im Wahlleistungsbereich sind geräumig und zweckmäßig.  Neben einer Besucherecke sind alle Zimmer mit einem Kühlschrank und einem Safe für Ihre persönlichen Gegenstände und Wertsachen ausgestattet.

Multimedial in Kontakt bleiben

Darüber hinaus stehen in jedem Zimmer für Sie ein Telefon und auf Wunsch ein Internetzugang bereit. Selbstverständlich verfügen wir auch über ein Faxgerät.

Komfortabel und zweckmäßig 

In Ihrem Zimmer haben Sie ein separates WC und eine separate Dusche.
Unsere Zimmer haben eine besonders großzügig angelegte Sanitärzone und sind zudem rollstuhlgerecht ausgestattet. 
Selbstverständlich halten wir für Sie einige "unverzichtbare Kleinigkeiten" wie Duschgel, Zahnbürste und Handtücher bereit. Unsere Komfortbetten sind alle elektrisch verstellbar. Sie können täglich aus vier verschiedenen Menüs auswählen. Zu unserem Service gehören außerdem eine Tageszeitung sowie eine wöchentliche Fernsehzeitung.

Unsere Preise

Die genauen Preise entnehmen Sie bitte unserer Wahlleistungsvereinbarung.

Besonderer Service

Um Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, erweitern wir ständig unser Service-Angebot für Sie.


Wir erledigen

  • Ihre Aufnahmeformalitäten
  • täglicher Handtuchwechsel
  • Bereitstellung von Fön, Seife, Shampoo und auf Wunsch eines Bademantels 
  • hausinterner Friseur
  • Massage und Sauna
  • zusätzliches Getränkeangebot
  • Möglichkeit zur Unterbringung von Begleitpersonen in unserem Gästehaus
  • Auf besonderen Wunsch und je nach Verfügbarkeit besteht auch die Möglichkeit einer Unterbringung in Ihrem Zimmer gegen einen Aufpreis von 45,- € pro Übernachtung.
 

So könnte ein Tag bei uns aussehen.

Wie verläuft die Aufnahme? Wie wird der Tagesablauf  gestaltet?
Die Antworten auf Ihre Fragen finden Sie hier.

Die Aufnahme

Eine gute Vorbereitung ist wichtig

Es ist hilfreich, wenn Sie sich vor Ihrem Aufenthalt noch einmal über den aktuellen Stand Ihrer Schutzimpfungen informieren. Bitte denken Sie auch an Informationen über Ihre Vorerkrankungen, Ihre aktuelle Medikation sowie Befunde, Arztbriefe etc. (siehe auch Packliste).

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht uns anzurufen: 
Tel. +49 (0)651 208-1566

Das Vorgespräch mit dem Arzt

Der Arzt führt mit Ihnen das Annahmegespräch durch. Er wird sich mit Ihnen zusammensetzen und persönlich die wichtigsten Fragen zum Bespiel zu Ihrer gesundheitlichen Vorgeschichte und den aktuellen Beschwerden besprechen. Blutbildkontrolle, Vitalzeichenkontrolle (Puls, Blutdruck, Gewicht, Größe, Temperatur, Blutzucker) und weitere diagnostische Maßnahmen erfolgen nach Absprache. Wie in allen Bereichen legen wir auch hier größten Wert auf die detaillierte Bespechung des weiteren Vorgehens.

Unsere Pflegekräfte unterstützen Sie

Am Tag Ihrer stationären Aufnahme (sofern dies nicht notfallmäßig geschieht) setzen sich unsere Pflegefachkräfte mit Ihnen zusammen. Gemeinsam erledigen wir dann die Aufnahmeformalitäten. Das Gespräch wird in privater Atmosphäre geführt, wahlweise im Aufnahmezimmer des jeweiligen Fachbereiches oder bereits in Ihrem Stationszimmer. Selbstverständlich nehmen wir uns viel Zeit für dieses Gespräch, so dass Sie sich vertrauensvoll mit all Ihren Wünschen und Fragen an uns wenden können.
Bei diesem Gespräch erkundigen wir uns nach Ihren Essenswünschen. Wir zeigen Ihnen Ihr Zimmer, stellen Ihnen die Mitpatienten vor, erklären Ihnen die Rufanlage unseres Hauses und geben Ihnen einen Überblick über die Station. 
Wir möchten Sie noch darauf hinweisen, dass wir in den oben genannten Punkten den Regelablauf beschrieben haben. Individuelle Abweichungen ergeben sich natürlich je nach Krankheitsbild und Anforderungen. 

Ein beispielhafter Tagesablauf

Wir sind bestrebt, die Abläufe auf den Stationen für unsere Patienten transparent zu gestalten. Es ist uns wichtig, dass Sie so gut wie möglich auf den Aufenthalt bei uns vorbereitet sind.

Im Folgenden finden Sie einen beispielhaften Tagesablauf:
06.20 - 07.30 Uhr: Wecken, OP-Vorbereitung, Blutzuckerkontrolle 
07.30 - 08.30 Uhr: Frühstück und  Medikamentenausgabe, Visite
08.30 - 11.30 Uhr: Grundpflege, Mobilisation, OP/ Diagnostik, Krankengymnastik, Verordnungen 

12.15 - 12.45 Uhr: Mittagessen und Medikamentenausgabe
12.30 - 13.00 Uhr: Kaffee
13.00 - 14.00 Uhr: Mittagsruhe
14.00 - 15.45 Uhr: Mobilisation 
16.00 - 18.00 Uhr: Vitalzeichenkontrolle, Blutzuckerkontrolle 
18.30 - 19.00 Uhr: Abendessen- und Medikamentenausgabe 
22.00 - 06.00 Uhr: Eine geruhsame Nacht!

 
 
 
 
210
 
 
 
 
 

Kontakt

Peters, Thorsten

Thorsten Peters

Pflegerische Gesamtleitung Wahlleistungsbereich

Tel: +49 (0)651 208-1566

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen